das alte Schott

 

Das Schott ist die Querwand, welche die Kajüte von der offenen Plicht trennt. Also die Wand mit der Tür. Die besteht aus fünf Teilen: links feststehend, rechts feststehend und dazwischen die dreiteilige Tür. Das Schott bestand aus 18mm Sperrholz mit Kunststofffurnier und Aluminium-Umrandung, Die Teile waren durch Feuchtigkeitseinwirkung im Laufe der Jahre nicht mehr besonders gut. Das Holz war gequollen und instabil.

Also neu machen!

das neue Schott

 

Zuerst habe ich versucht, das alte Schott aufzuarbeiten. Die Lackierung war aber grauenhaft und alles andere als glatt. Zudem lösten sich die Holzschichten wie bei den Türflügeln auch schon.

 

Also habe ich mir 19mm Multiplex-Platte gekauft und die Formen (feststehende Teile links und rechts sowie die drei Türflügel) nach der Vorlage ausgesägt. Die Flächen sind nach Grundierung mit Kunstharzlack lackiert. Die sichtbaren Kanten habe ich mit gefasten Aluminium-Profilkanten versehen. Diese habe ich auf Gehrung gesägt, passgenau gefeilt und mit Epoxydharz angeklebt. Die nicht sichtbaren Kanten habe ich rundum ebenfalls mit Epoxydharz versiegelt, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann.

 

Die erste Passprobe sah recht vielversprechend aus.