Drehzahlmesser

 

Zuerst habe ich den Drehzahlmesser zerlegt. Ich war der Meinung, er zeigt ca. 100 Umdrehungen/min zu wenig an. Ein Haufen Elektronik, aber nichts, wo man was ändern könnte. Nunja, Glas geputzt, Zeiger bewegt und alles wieder zusammengebaut. Danach ging er wieder einwandfrei. Vielleicht war nur der Zeiger etwas schwergängig.

Tacho

 

Dann kam der Tacho (Staudruckmesser) an die Reihe. Der zeigte irgendwie auch nur Murks an. Also zerlegt, aber auch hier kann man nicht viel mehr machen, als die Freigängigkeit prüfen. Mit einer Luftpumpe hab ich ihn getestet: bei 2 Bar zeigt er rund 95km/h an.

Instrumententafel

 
 

Wo ich sowieso an den Instrumenten dran war, habe ich bei der Gelegenheit die Instrumententafel geschliffen und neu schwarz matt lackiert. Neue Schalter in den passenden Abmessungen habe ich über eBay gefunden, nachdem ich Conrad, Pollin, Reichelt und Co. durchsucht hatte.

 

 

Tankanzeige

 

Die Tankanzeige hingegen war wirklich nicht in Ordnung und zeigte gar nichts mehr an. Da war beim Drehspuleninstrument der kleine Magnet vom Zeiger abgefallen. Weil günstig habe ich dann ein Öldruckinstrument zur Tankanzeige umgebaut. Die Instrumente von Faria sind im Grunde identisch bis auf die Skala. Die europäischen Geber haben alle einen Bereich von 10 Ohm bis 280 Ohm.

Dummerweise zeigte dieses Instrument alles andersrum an (voll war leer und umgekehrt). Wie ich dann merkte, hatte ich amerikanische Geber drin mit einem Bereich von 240 Ohm bis 33,5 Ohm (also nahezu gegenläufig). Hätte man bei einer amerikanischen Bayliner 1952 aber auch drauf kommen können. Zunächst aber - bei halbvollem Tank - fiel mir das gar nicht auf.

Bei der nächsten Gelegenheit wunderte ich mich aber, dass der Tankinhalt zunahm...

Tankanzeige, die 2.

Dann hatte ich die naheliegende Idee, einfach die simple Elektronik zu tauschen (einfacher Spannungsteiler). Gedacht, getan - aber ohne Erfolg. Grund: das Drehspuleninstrument war anders...

neue Instrumente

Kurzerhand habe ich in den USA einen neuen Satz Instrumente in der Wunschfarbe Weiss/Chrom bestellt und eingebaut. Das hatte den Vorteil, dass nicht nur alle neu waren und zu den amerikanischen Gebern passten - es ist nun auch eine Trim-Anzeige hinzugekommen. Für die musste ich allerdings erst noch ein 52mm Loch ins Blech machen.

Dass dort rote Birnen drin waren, überraschte mich beim Testen...

 

Die originalen Steckverbinder musste ich abknipsen und durch gelötete Ösen ersetzen, weil die Messingbolzen anders sind (ohne glattes Ende - so, wie bei der Tankanzeige auf dem 9. Bild zu sehen).

 

Lenkrad

Das alte schwarze originale Teleflex Lenkrad habe ich durch ein weiss lackiertes Holzlenkrad mit schwarzem Leder namens "Hamburg II" ersetzt.